Geistiges Eigentum, Datenschutz, Urheberrecht, Rolle der Medien

Geistiges Eigentum und Datenschutz

Im Rahmen des Medienrechts geht es vornehmlich um den Schutz geistigen Eigentums und um die rechtliche Regelung der Nutzung und Nutzbarkeit medial übertragener oder übertragbarer Inhalte. Rechtsfragen entstehen häufig zu Provider-Verträgen, Webdesign-Verträgen, bei der Formulierung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Domainstreitigkeiten, Abmahnungen, Haftungsfragen und Rechtsfragen im Zusammenhang mit Druckwerken sowie zu allen Aspekten des Datenschutzes.

Urheberrecht

Wann ensteht ein Urheberrecht? Welchen Inhalt und Umfang hat das Urheberrecht? Welche Rechte hat der Urheber? Können diese übertragen werden?

Rolle der Medien

Der Einfluß der Medien auf unser alltägliches Leben nimmt stark zu. Eingriffe in Persönlichkeitsrechte beeinträchtigen gleichzeitig die individuellen Freiheitsgrade in immer größerem Maße. Anwälten kommt damit eine immer größere werdende Schutzfunktion zu. Es bedarf politisch engagierter Anwälte, die sich ihrer freiheitsschützenden Aufgabe bewußt sind, um die täglich zunehmenden Freiheitsbeeinträchtigungen einzudämmen und dem freien Wort weiterhin Geltung zu verschaffen.

Gefragt, was unter Menschen das Schönste sei, antwortete Diogenes von Sinope: Das freie Wort.